Zas

Zas ist ein Ort und ein Municipio in der Provinz A Coruña in der Autonomen Gemeinschaft Galicien in Spanien. Das Municipio ist unterteilt in 16 Parroquias und grenzt an die Munizipien Coristanco, Santa Comba, Mazaricos, Vimianzo, Lage y Cabana de Bergantiños.

Die zugehörigen Parroquias sind (in Klammern werden die Kirchenpatrone aufgeführt):

O Allo (San Pedro), Baio (Santa María), Brandomil (San Pedro), Brandoñas (Santa María), Carreira (Santiago), Gándara (Santa María), Lamas (Santa María), Loroño (Santiago), Mira (Santa María), Muíño (San Tirso), San Cremenzo de Pazos (San Cremenzo), San Martiño de Meanos (San Martiño), Santa Sía de Roma (Santa Sía), Santo Adrián de Castro (Santo Adrián), Vilar (San Pedro) und Zas (Santo André)

Gemeinde Zas
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Zas
Zas (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Galicien
Provinz: A Coruña
Comarca: Terra de Soneira
Koordinaten 43° 6′ N, 8° 55′ W
Fläche: 133,29 km²
Einwohner: 4.581 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 34,37 Einw./km²
Postleitzahl: 15850
Gemeindenummer (INE): 15093
Verwaltung
Bürgermeister: Manuel Muíño Espasandín (BNG)
Website: www.concellodezas.org
Lage der Gemeinde
Situacion Zas

Ergebnisse der Gemeinderatswahlen

Partei Sitze 2011[2] Sitze 2015
PP
3
-
Bloque Nacionalista Galego
8
-
CG.
2
-

Wirtschaft

Beschäftigungszahlen der Gemeinde Zas in den Wirtschaftszweigen 2014[3]
Beschäftigte Anteil in Prozent
TOTAL 1.636 100
Ackerbau, Viehzucht und Fischerei 304 19,58
Industrie 196 11,98
Bauwirtschaft 262 16,01
Dienstleistungsbetriebe 874 53,42

Bevölkerungsentwicklung der Gemeinde

Arca da Piosa

Hügelgrab in Arca da Piosa

Hórreos das Torres do Allo

Hórreos in Torres do Allo

Puente de Brandomil

Brücke von Brandomil

Einzelnachweise

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Spanisches Innenministerium
  3. Daten aus dem Statistischen Amt für Wirtschaftliche Entwicklung in Galicien, IGE
  4. INE-Archiv
HK Motor Saporischschja

HK Motor Saporischschja (russisch ГК "Мотор" Запорожье) ist ein Handballverein aus der ukrainischen Stadt Saporischschja. Bis 2012 hieß der Klub HK "Motor-ZNTU-ZAS".

Der Verein spielt in der höchsten Handballliga der Ukraine, der ukrainischen Männerhandball Superliga (Гандбольна Суперліга). Seit Sommer 2013 wird die Mannschaft von Serhij Bebeschko trainiert.

Nationale ErfolgeDer 1958 gegründete Verein gewann 2013 zum ersten Mal die nationale Meisterschaft und den Pokal. 2014 gewann die Mannschaft ohne Punktverlust die Meisterschaft.

Internationale ErfolgeFür ein Achtungszeichen sorgte man im EHF-Europapokal der Pokalsieger 2011/12, als man im Viertelfinale nach einer 30:39-Heimniederlage im Rückspiel bei der SG Flensburg-Handewitt mit 32:27 gewann. In der EHF Champions League 2013/14 erreichte man das Achtelfinale gegen den THW Kiel. Da die heimische Halle nicht den von der EHF geforderten Ansprüchen genügt, wurden die Heimspiele im etwa 300 km entfernten Charkiw ausgetragen. Aufgrund der angespannten politischen Situation im Frühjahr 2014 wurde das Achtelfinalhinspiel in die ungarische Stadt Győr verlegt. Dieses gewann der THW Kiel mit 31:28.

Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft

Das Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft Berlin (ZAS) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die Forschungen zur Sprachwissenschaft, insbesondere in den Bereichen Phonetik und Phonologie, zum monolingualen und bilingualen Spracherwerb, zur Syntax, Semantik, Pragmatik und Sprachdokumentation betreibt. Sein Sitz ist in der Schützenstraße 18 im Berliner Ortsteil Mitte.

Naxos

Naxos (griechisch Νάξος (f. sg.), auch Náxia) ist eine griechische Insel im Ägäischen Meer. Sie ist mit einer Fläche von 389,43 km² die größte Insel der Kykladen und von der Insel Paros nur durch eine schmale Meerenge getrennt. Naxos hat im Osten steile Ufer, nach Westen hin ebeneres Land und wird von Norden nach Süden von einem im Berg Zas (auch: Oxia) bis zu 1.000 m ansteigenden Granitgebirge durchzogen.

Nach der letzten Volkszählung im Jahre 2011 weist die Insel 17.930 Einwohner aus (bei tatsächlich nach Jahreszeit stark schwankender Zahl der Ansässigen). Der Hauptort und -hafen heißt Naxos und wird, wie die Hauptorte auf fast allen Inseln, Chora (griechisch Χώρα) genannt. Die Stadt ist zentraler Hafenort der Insel (für Fährdienste, Fischerei und Sportschifffahrt) und Sitz des griechisch-orthodoxen Bischofs des Bistums Naxos-Paros.

Terra de Soneira

Die Comarca de Terra de Soneira (galicisch) bzw. Tierra de Soneira (spanisch) ist eine Verwaltungseinheit Galiciens. Die Einwohner leben auf einer Fläche von 370,70 km, was 1,25 % der Fläche Galiciens entspricht. Die Comarca ist in die folgenden drei Municipios unterteilt:

Camariñas

Vimianzo

Zas

Wirtschaftsuniversität Wien

Die Wirtschaftsuniversität Wien (WU Wien) wurde 1898 gegründet und ist die größte Wirtschaftsuniversität in Europa. Im Jahr 2013 ist sie an den neuen Standort Campus WU übersiedelt.

ZAS Airline of Egypt

ZAS Airline of Egypt war eine ägyptische Fluggesellschaft mit Sitz in Kairo, die sowohl Flüge im Inland als auch Charterflüge nach Köln, Frankfurt, Zürich und Paris wahrnahm.

Zamboanga del Sur

Zamboanga del Sur ist eine Provinz im Südosten der Zamboanga-Halbinsel (Region IX) auf der philippinischen Insel Mindanao. Die Hauptstadt der Provinz ist Pagadian City.

Zas (Negreira)

Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Spanien/Wartung/localidad

Zas ist ein Dorf in der Provinz A Coruña der Autonomen Gemeinschaft Galicien in Spanien. Es liegt am verlängerten Jakobsweg, dem Camino a Fisterra, und ist administrativ von Negreira abhängig.

Gemeinden in der Provinz A Coruña

Abegondo | Ames | Aranga | Ares | Arteixo | Arzúa | A Baña | Bergondo | Betanzos | Boimorto | Boiro | Boqueixón | Brión | Cabana de Bergantiños | Cabañas | Camariñas | Cambre | A Capela | Carballo | Cariño | Carnota | Carral | Cedeira | Cee | Cerceda | Cerdido | Coirós | Corcubión | Coristanco | A Coruña | Culleredo | Curtis | Dodro | Dumbría | O Pino | Fene | Ferrol | Fisterra | Frades | Irixoa | A Laracha | Laxe | Lousame | Malpica de Bergantiños | Mañón | Mazaricos | Melide | Mesía | Miño | Moeche | Monfero | Mugardos | Muros | Muxía | Narón | Neda | Negreira | Noia | Oleiros | Ordes | Oroso | Ortigueira | Outes | Oza-Cesuras | Paderne | Padrón | A Pobra do Caramiñal | Ponteceso | Pontedeume | As Pontes de García Rodríguez | Porto do Son | Rianxo | Ribeira | Rois | Sada | San Sadurniño | Santa Comba | Santiago de Compostela | Santiso | Sobrado | As Somozas | Teo | Toques | Tordoia | Touro | Trazo | Val do Dubra | Valdoviño | Vedra | Vilarmaior | Vilasantar | Vimianzo | Zas

In anderen Sprachen

This page is based on a Wikipedia article written by authors (here).
Text is available under the CC BY-SA 3.0 license; additional terms may apply.
Images, videos and audio are available under their respective licenses.