Provinz Pontevedra

Die spanische Provinz Pontevedra gehört zur Autonomen Gemeinschaft Galicien. Die Provinz nimmt den südwestlichen Teil Galiciens ein. Hauptstadt der Provinz ist die gleichnamige Stadt Pontevedra.

Die Provinz Pontevedra grenzt im Norden an die Provinz A Coruña, im Osten an die Provinzen Lugo und Ourense, im Süden an Portugal und im Westen an den Atlantischen Ozean. Die Grenze zu Portugal, und zuvor schon einen Abschnitt der Grenze zur Provinz Ourense bildet der Rio Miño.

Die Provinz hat 941.772 Einwohner (Stand: 2018), von denen 82.802 in der Provinzhauptstadt Pontevedra leben.

Die Provinz Pontevedra gliedert sich in 10 Comarcas und 62 Gemeinden.

Pontevedra
GalicienSpanien
Wappen der Provinz Pontevedra

Wappen
Flagge der Provinz Pontevedra

Flagge
Bezeichnungen
Galicischer Name: Pontevedra
Spanischer Name: Pontevedra
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Galicien
Hauptstadt: Pontevedra
Amtssprachen: Spanisch, Galicisch
Fläche: 4.495 km²
Einwohner: 941.772 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 209,52 Einw./km²
ISO 3166-2: ES-PO
Website: depontevedra.es
Lage der Provinz Pontevedra
Provinz Santa Cruz de TenerifeProvinz Las PalmasPortugalAndorraFrankreichVereinigtes KönigreichMarokkoAlgerienCeutaMelillaProvinz CádizProvinz HuelvaProvinz SevillaProvinz MálagaProvinz GranadaProvinz AlmeríaMurcia (Region)Provinz AlicanteBalearische InselnProvinz CórdobaProvinz JaénProvinz AlbaceteProvinz ValenciaProvinz CastellónProvinz TarragonaProvinz BarcelonaProvinz GironaProvinz LleidaProvinz BadajozProvinz Ciudad RealProvinz HuescaProvinz CáceresProvinz ToledoProvinz CuencaProvinz TeruelProvinz SaragossaNavarraProvinz GuadalajaraAutonome Gemeinschaft MadridProvinz ÁvilaProvinz SalamancaProvinz SoriaProvinz SegoviaProvinz ValladolidProvinz ZamoraGipuzkoaBizkaiaÁlavaProvinz BurgosLa Rioja (spanische Region)KantabrienProvinz PalenciaProvinz LeónAsturienProvinz LugoProvinz A CoruñaProvinz OurenseProvinz PontevedraKarte

Geographie

Pontevedra wird vom Fluss Río Lérez in zwei Teile geteilt. Die meisten wesentlichen Touristenattraktionen befinden sich südlich des Lérez.

Ein Großteil der Denominación de Origen D.O. Rías Baixas liegt in der Provinz. Der Nationalpark Islas Atlánticas de Galicia teilt sich ebenfalls auf Pontevedra und die Provinz A Coruña auf. In dieser Region befinden sich auch die galicischen Inseln Illas Cíes, Ons, Sálvora and Cortegada.

Comarcas

Pontevedra regional map-gl
Verwaltungsgliederung der Provinz Pontevedra
  • Comarca de A Paradanta
  • Comarca de Caldas
  • Comarca de O Baixo Miño
  • Comarca de O Condado
  • Comarca de O Deza
  • Comarca de O Morrazo
  • Comarca de O Salnés
  • Comarca de Pontevedra
  • Comarca de Tabeirós – Terra de Montes
  • Comarca de Vigo

Größte Gemeinden

Stand 1. Januar 2018

Gemeinde Spanischer Name Einwohner
Vigo Vigo 293.642
Pontevedra Pontevedra 82.802
Vilagarcía de Arousa Villagarcía de Arosa 37.519
Redondela Redondela 29.194
Cangas Cangas de Morrazo 26.487
Marín Marín 24.362
Ponteareas Puenteareas 22.854
A Estrada La Estrada 20.661
Lalín Lalín 20.103
Moaña Moaña 19.448
O Porriño Porriño 19.740
Nigrán Nigrán 17.723
Sanxenxo Sangenjo 17.212
Tui Tuy 16.902
Poio Poyo 17.018
Mos Mos 15.142

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
A Estrada

A Estrada (kastilisch La Estrada) ist eine galicische Stadt in der Provinz Pontevedra im Nordwesten Spaniens mit 20.891 Einwohnern (Stand 2016).

Die Stadt liegt in einem dichtbevölkerten gebirgigen Gebiet etwa 24 Kilometer südöstlich von Santiago de Compostela. Wichtigste Industriezweige sind die Holzwirtschaft und die Verarbeitung von Milchprodukten.

Zu den Sehenswürdigkeiten zählen eine romanische Kirche in Moreira sowie das Gutshaus und die Gärten von Oca (Pazo de Oca) aus dem 16./17. Jahrhundert. Etwas nördlich der Stadt an der Ulla befindet sich die bei Wanderern beliebte Schlucht San Xóan de Cova.

A Guarda

A Guarda (offizielle Bezeichnung in galicischer Sprache; spanisch La Guardia) ist eine spanische Gemeinde der Comarca von O Baixo Miño in der Provinz Pontevedra, Galicien. Sie befindet sich an der spanisch-portugiesischen Grenze am Grenzfluss Rio Miño. Wichtigste Sehenswürdigkeit ist die archäologische Fundstätte des Keltendorfes Castro de Santa Tegra.

A Illa de Arousa

A Illa de Arousa (offizielle Bezeichnung in galicischer Sprache, spanisch La Isla de Arosa) ist eine auch als A Illa bekannte Insel im Zentrum der Ría de Arousa sowie eine Gemeinde in der Provinz Pontevedra, Galicien (Spanien).

Agolada

Agolada ist eine Gemeinde im Nordosten der Provinz Pontevedra in der spanischen Autonomen Region Galicien. Das politische Zentrum der Gemeinde lag bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts in der Ortschaft Borraxeiros, wurde aber danach nach Agolada verlegt, einer kleinen Ortschaft in der Gemeinde Ferreiroa.

Arbo (Pontevedra)

Arbo ist eine spanische Gemeinde der Comarca von Paradanta in der Provinz Pontevedra in Galicien.

Baiona

Baiona (offizielle Bezeichnung in galicischer Sprache, spanisch Bayona) ist eine Stadt im Großraum Vigo in der Provinz Pontevedra der Region Galicien in Spanien.

Das Gebiet von Baiona grenzt im Norden an den Atlantik und die Gemeinde Nigrán, im Süden an Oia, im Osten an Gondomar und Tomiño und im Westen an den Atlantik und wiederum an Oia. Die Stadt bildet gemeinsam mit Nigrán und Gondomar die Comarca Val Miñor (spanisch Valle Miñor).

Neben der Stadt Baiona gehören die Kirchspiele (Parroquias) Baíña, Baredo, Belesar und A Ramallosa, die jeweils aus mehreren Ortsteilen und Dörfern bestehen, zur Gemeinde.

Baiona ist eine Tourismusstadt, in der sich in der Ferienzeit bis zu 50.000 Touristen aufhalten. In der Stadt befindet sich die Burg Castelo de Monte Real, die heute als Parador dient. Historisch trat Baiona im März 1493 in Erscheinung, als dort die Karavelle Pinta des Kapitäns Martín Alonso Pinzón nach ihrer Teilnahme an der Ersten Amerikareise des Christoph Kolumbus ankam. Dieses Ereignis wird heute am ersten Märzwochenende jedes Jahres mit einem mittelalterlichen Fest namens A Arribada (dt. Die Ankunft) gefeiert.

Die 1969 aus dem Heiligenregister der katholischen Kirche gestrichene fiktive Heilige Santa Librada soll hier einer lokalen Legende nach ihr Martyrium erlebt haben (zu deutsch wurde sie als Kümmernis bzw. Ontkommer oder Wilgefortis bezeichnet). Es befindet sich noch immer ein ihr gewidmetes Heiligtum in Baiona.

Cambados

Cambados [kamˈbaðɔs] ist eine spanische Gemeinde der Comarca von Salnés in der Provinz Pontevedra, Galicien.

Cangas de Morrazo

Cangas de Morrazo (galicisch Cangas do Morrazo) ist eine galicische Stadt in der Provinz Pontevedra im Nordwesten Spaniens mit 26.487 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018).

Catoira

Catoira ist eine Stadt in der spanischen Provinz Pontevedra der Region Galicien. Die Stadt liegt am Fluss Ulla und gliedert sich in vier so genannte Parroquias. Catoira hat 3349 Einwohner (1. Januar 2018).

Nationale Bedeutung hat Catoira wegen seines jährlichen Wikingerfestes, die Romería Vikinga, die am ersten Sonntag im August gefeiert wird. Es wird dabei eine historische Begebenheit nachgespielt, als Wikinger versuchten, über Flüsse ins Inland zu gelangen und den sagenumwobenen Schatz von Santiago de Compostela zu plündern – und von den Einheimischen abgewehrt wurden.

Estadio Balaídos

Das Estadio Balaídos (voller Name: Estadio Municipal de Balaídos; durch Sponsoringvertrag Abanca Balaídos) ist ein derzeit im Umbau befindliches Fußballstadion in der spanischen Stadt Vigo in der nordwestlichen, autonomen Gemeinschaft Galicien. Es ist die Heimstätte des spanischen Erstligisten Celta Vigo.

Flughafen Vigo

Der Flughafen Vigo (IATA-Code VGO, ICAO-Code LEVX, gal. Aeroporto de Vigo, span. Aeropuerto de Vigo) ist ein Verkehrsflughafen in Galicien (Spanien) im äußersten Nordwesten der iberischen Halbinsel. Er wurde früher auch Aeropuerto de Vigo-Peinador oder kurz Aeropuerto de Peinador genannt.

Mos (Pontevedra)

Mos ist eine Gemeinde in der Provinz Pontevedra in der spanischen Autonomen Region Galicien mit 15.142 Einwohnern (Stand 2018).

Die Gemeinde Mos gliedert sich in folgende Parroquias:

Cela (San Pedro), Dornelas (Sta. María), Guizán (Sta. María), Louredo (San Salvador), Mos (Sta. Eulalia), Pereiras (San Miguel), Petelos (San Mamede), Sanguiñeda (Santa María), Tameiga (San Martiño) und Torroso (San Mamede). Größtes Parroquia ist Tameiga (San Martiño) mit rund 3.300 Einwohnern.

O Grove

O Grove (offizielle Bezeichnung in galicischer Sprache, spanisch El Grove) ist eine spanische Gemeinde der Comarca von O Salnés in der Provinz Pontevedra, Galicien.

O Rosal

O Rosal (offizielle Bezeichnung in galicischer Sprache; spanisch El Rosal) ist eine spanische Gemeinde der Comarca von O Baixo Miño in der Provinz Pontevedra, Galicien.

Redondela

Redondela ist eine Stadt im Südwesten der Provinz Pontevedra in der spanischen Autonomen Gemeinschaft Galicien. Die Gemeinde erstreckt sich auf einer Fläche von 52 km² und hatte am 1. Januar 2018 29.194 Einwohner.

Sanxenxo

Sanxenxo (offizielle Bezeichnung in galicischer Sprache, spanisch Sangenjo) ist eine spanische Gemeinde der Comarca von O Salnés in der Provinz Pontevedra der Region Galicien.

Spanische Badmintonmeisterschaft 2013

Die Spanische Badmintonmeisterschaft 2013 war die 32. Auflage der spanischen Titelkämpfe in dieser Sportart. Sie fand vom 10. bis zum 13. Mai 2013 im Pabellón Municipal Coto Ferreiro in A Estrada statt.

Vigo

Vigo (galicisch und spanisch [ˈbiɣo]) ist eine Hafen- und Industriestadt mit 293.642 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) in der Provinz Pontevedra in der autonomen Region Galicien (Galicia) im Nordwesten Spaniens. Die an der Ría de Vigo gelegene Universitätsstadt ist die größte Stadt Galiciens.

Vilagarcía de Arousa

Vilagarcía de Arousa (spanisch Villagarcía de Arosa) ist eine galicische Stadt in der Provinz Pontevedra im Nordwesten Spaniens mit 37.283 Einwohnern (Stand 2016).

Provinzen in Spanien

Álava (Araba) | Albacete | Alicante (Alacant) | Almería | Asturien (Asturias) | Ávila | Badajoz | Balearische Inseln (Illes Balears/Islas Baleares) | Barcelona | Biskaia (Vizcaya) | Burgos | Cáceres | Cádiz | Castellón (Castelló) | Ciudad Real | Córdoba | A Coruña (La Coruña) | Cuenca | Gipuzkoa (Guipúzcoa) | Girona | Granada | Guadalajara | Huelva | Huesca | Jaén | Kantabrien (Cantabria) | Lleida | León | Lugo | Madrid | Málaga | Murcia | Navarra (Nafarroa) | Ourense (Orense) | Palencia | Las Palmas | Pontevedra | La Rioja | Salamanca | Santa Cruz de Tenerife | Saragossa (Zaragoza) | Segovia | Sevilla | Soria | Tarragona | Teruel | Toledo | Valencia (València) | Valladolid | Zamora

In anderen Sprachen

This page is based on a Wikipedia article written by authors (here).
Text is available under the CC BY-SA 3.0 license; additional terms may apply.
Images, videos and audio are available under their respective licenses.