Cee

Cee ist eine Gemeinde in der spanischen Provinz A Coruña in der Autonomen Region Galicien mit 7576 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018).

Gemeinde Cee
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Cee
Cee (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Galicien Galicien
Provinz: A Coruña
Comarca: Fisterra
Koordinaten 42° 57′ N, 9° 11′ W
Fläche: 57,45 km²
Einwohner: 7.576 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 131,87 Einw./km²
Postleitzahl: 15270
Gemeindenummer (INE): 15023
Verwaltung
Bürgermeisterin: Zaira Rodríguez Pérez (PP)
Adresse der Gemeindeverwaltung: Rúa Domingo Antonio Andrade, s/n. 15270. Cee - Tel.: +34 981 745 100 / 981 746 966
Website: concellocee.es
Lage der Gemeinde
Location of Cee

Politik

Historische Entwicklung im Rat von Cee
Partei 2015[2] 2011[3]
Stimmen % Sitze Stimmen % Sitze
IXCEE 31,88 % 5 37,27 % 5
PP 26,80 % 4 25,39 % 4
BNG 8,87 % 1 23,22 % 3
PSOE 16,43 % 2 11,92 % 1
C`s 5,67 % 1

Bevölkerungsentwicklung der Gemeinde

Cee dende Corcubion.Galiza

Cee aus Richtung Corcubión

Cee

Blick auf die Bucht von Cee

Einzelnachweise

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. 2015 Spanisches Innenministerium (Memento vom 8. Juni 2015 im Webarchiv archive.today)
  3. 2011 Spanisches Innenministerium

Weblinks

CEE-Stromverteilung

Eine CEE-Stromverteilung wird benutzt, um mehrere Verbraucher an einem Drehstromanschluss, umgangssprachlich auch Starkstromanschluss genannt, mit Stecksystemen nach IEC 60309 zu betreiben.

CEE-System

Mit dem CEE-System (CEE steht für Commission on the Rules for the Approval of the Electrical Equipment oder auf deutsch: Internationale Kommission für die Regelung der Zulassung elektrischer Ausrüstungen) wurde durch die EWG der Versuch unternommen, die in Europa gebräuchlichen Steckverbinder für Netzspannung zu harmonisieren. Die nationalen Steckersysteme wurden als Handelshemmnis betrachtet und sollten durch ein europaweit einheitliches System, das CEE-System ersetzt werden. Dieser Vorschlag wurde im Herbst 1996 vom CENELEC abgelehnt. Aus diesem Projekt ging eine Auflistung und Nummerierung der gebräuchlichen Steckersysteme hervor, die weiterhin in Gebrauch ist um die Steckersysteme zu charakterisieren. Beispiel: Der deutsche Schukostecker trägt die Bezeichnung CEE 7/4.

Camiños Chans

Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Spanien/Wartung/localidad

Camiños Chans ist ein Dorf der Parroquia Brens in der Provinz A Coruña der Autonomen Gemeinschaft Galicien in Spanien. Es liegt am verlängerten Jakobsweg, dem Camino a Fisterra, und ist administrativ vom Municipio Cee abhängig.

Cee-Lo Green

Cee-Lo Green (* 30. Mai 1975 in Atlanta, Georgia; eigentlich Thomas DeCarlo Callaway) ist ein US-amerikanischer Hip-Hop-, Funk-, Soul- und R&B-Musiker sowie Grammy-Preisträger.

Cee-lo

Cee-lo, kurz auch C-Lo, See-Low oder Four-Five-Six bzw. 4-5-6 ist ein Würfelspiel mit drei sechsseitigen Würfeln.

Das Spiel wurde von chinesischen Einwanderern in die USA gebracht, so dass sich auch der Name aus dem Chinesischen ableitet: Sì-Wŭ-Liù (chinesisch 四五六 ‚4-5-6‘). In China heißt das Spiel Sānliù Bàozi (chinesisch 三六豹子 ‚3-6-Würfel‘). Das Spiel ist auch als Chinchirorin (jap. チンチロリン) bekannt, was jedoch im engeren Sinne die japanische Variante bezeichnet.

In den USA ist ein beliebtes Spiel in den Ghettos, wobei beliebig viele Mitspieler mit Geld, Chips oder nur zum Spaß gegen einen einzelnen Mitspieler wetten und würfeln. Häufig wird jedoch illegal um Geld gespielt. Das Spiel findet oftmals an Straßenecken einfach auf dem Boden, oder auf einem Stück Karton statt. Man kennt diese Szenerie aus vielen Rapvideos, von Stars wie 2Pac, Biggie Smalls, Jay-Z, Nas, Cam-ron und aus diversen US-Ghettofilmen. Häufig wird auch Craps gespielt, was aber für Außenstehende von Weitem leicht verwechselt werden kann. Mittlerweile wurde sogar ein auf Cee-lo basierendes, kommerzielles Brettspiel auf den Markt gebracht.

Cee Nantana Ketpura

Cee Nantana Ketpura (* 15. Oktober 1993 in Bangkok) ist eine US-amerikanische Badmintonspielerin thailändischer Herkunft.

Estorde

Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Spanien/Wartung/localidad

Estorde ist ein Dorf und in der Provinz A Coruña der Autonomen Gemeinschaft Galicien in Spanien. Es liegt am verlängerten Jakobsweg, dem Camino a Fisterra, und ist administrativ von der Gemeinde Cee abhängig.

Der Ort verfügt über einen halbkreisförmigen Sandstrand mit ruhigem Wasser in direkter Nähe zum unteren Ortsteil.

Eurostecker

Der Eurostecker (EN 50075, auch als Steckertyp C, „CEE 7/16“ bekannt, 250V/2.5A) wurde entwickelt, um schutzisolierte Geräte der Klasse II mit geringer Leistung europaweit an das Niederspannungsnetz anschließen zu können. Er kann mit Ausnahme des Vereinigten Königreichs, Irland, Zypern und Malta in ganz Europa eingesetzt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde auf einen Schutzleiter verzichtet. Er gehört zu den Typ-C-Steckern, allerdings werden diese alten Steckdosen in Europa nicht mehr verbaut.

Eigene Eurostecker-Wandsteckdosen gibt es meist nur in Hotels in den Badezimmern als galvanisch getrennte Rasiersteckdosen-Einheiten nach DIN EN 61558-2-5, jedoch gibt es auch Mehrfachverteiler für Eurostecker. Während diese Steckdosen in der Schweiz auf Grund ihrer mechanischen Kompatibilität zu den Typ 11-Steckern (SEV 1011:2009, 250V/10A) verboten sind, haben sie in Deutschland anschlussseitig meist Konturenstecker, um der Strombelastung gerecht zu werden. Auch werden im Handel fertige Eurostecker-Verlängerungen oder Eurostecker und Kupplungen zum Selbstanbringen an Kabeln angeboten. Die Rundstifte haben 4 mm Durchmesser und weisen einen Abstand von 19 mm auf.

Fechteuropameisterschaften

Die Fechteuropameisterschaften sind ein jährlich stattfindendes Sportereignis, bei dem die Europameister in den drei Fechtgattungen Florett, Degen und Säbel ermittelt werden, wobei noch nach Einzel- und Mannschaftswettbewerb sowie Damen und Herren unterschieden wird.

Die ersten Fechteuropameisterschaften fanden 1981 in Foggia statt. Nach drei Jahren wurden wegen unklarer Zuständigkeiten keine weiteren Fechteuropameisterschaften ausgerichtet. Erst 1991 wurde in Wien erneut ein Wettbewerb durchgeführt und es wurde am 26. Oktober 1991 die „Union Européenne d’Escrime“ gegründet (einige Jahre später umbenannt in „The European Fencing Confederation (EFC)“, auf Französisch „Confédération Européenne d’Escrime (CEE)“).

Seitdem ist die EFC der Veranstalter und der jährliche Turnus wurde nicht wieder unterbrochen.

An den Fechtweltmeisterschaften nahmen bis 1936 nur Fechter der europäischen Verbände teil, insofern waren das auch Fechteuropameisterschaften.

Fisterra

Fisterra (offizielle Bezeichnung, auf spanisch Finisterre) ist ein Ort in der Provinz A Coruña der Autonomen Gemeinschaft Galicien.

Zum Gemeindeverband gehören weiterhin die Gemeinden: San Xoán de Sardiñeiro, San Martiño de Duio, San Vicente de Duio und Nosa Señora das Areas Fisterra. Sie liegt 108 km von A Coruña, 98 km von Santiago de Compostela, 13 km von Cee und 54 km von Muros entfernt.

Fuck You!

Fuck You! bzw. F**k You! (auch Forget You!) ist ein Neo-Soul-Song und Nummer-eins-Hit des US-amerikanischen Musikers Cee-Lo Green aus seinem 2010 erschienenen Album The Lady Killer. Das Lied wurde von Green und Bruno Mars geschrieben und produziert. Das Musikvideo zur Single hatte am 19. August 2010 bei YouTube Weltpremiere. Die Radioversion des Liedes heißt Forget You! oder F You! Auf der Remixversion zum Lied rappt 50 Cent.

Am 10. Oktober 2010 debütierte Fuck You! unter den Alternativtiteln als „UK Censored Version“ auf Platz 1 der britischen Charts. Damit setzte Cee Lo Green seinen Erfolg im Vereinigten Königreich fort, Forget You! ist dort sein zweiter Nummer-eins-Hit, nachdem er mit Gnarls Barkley und dem Titel Crazy ebenfalls Platz 1 erreichte. In den amerikanischen Billboard Hot 100 erreichte die Single Platz 2.

Im deutschsprachigen Raum wird die Single unter dem Titel F**k You! vertrieben.

Gnarls Barkley

Gnarls Barkley ist ein Musikprojekt des US-amerikanischen Hip-Hop-Produzenten Danger Mouse und des Sängers Cee-Lo Green (Mitglied von Goodie-Mob). Es wurde 2005 in Georgia gegründet. Der Bandname ist ein Wortspiel und leitet sich aus dem englischen Verb „to gnarl“ (etwa: knurren) und dem Namen des bekannten Basketball-Spielers Charles Barkley ab, der optisch eine Ähnlichkeit zu Cee-Lo aufweist.

IECEE/CEE

IECEE steht für International Commission on the Rules for the Approval of Electrical Equipment einem Standardisierungsorgan der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC). Die IEC nutzt den Namen IECEE für das IEC System for Conformity Testing and Certification of Electrotechnical Equipment and Components (IEC-System für Konformitätsbewertungssysteme elektrotechnischer Betriebsmittel und Komponenten) besser bekannt als das CB SystemDas IECEE CB-System mit Sitz in Genf ist dabei das gleiche wie das alte CEE – CB -System das die CEE Standards erstellte (z. B. CEE-System). Die CEE war ein europäisches Standardisierungsorgan gegründet unter dem Namen Commission internationale de réglementation en vue de l'approbation de l'équipement électrique / Internationale Kommission für Regeln zur Begutachtung elektrotechnischer Erzeugnisse Ein CEE Standard beschreibt so Conformité de l'équipement électrique / Zertifizierung Elektrotechnischer Geräte. Historisch geht diese Zertifizierung auf eine Initiative des deutschen VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik) von 1929 zurück.

IEC 60309

IEC 60309 (bis 1999 IEC 309) ist ein internationaler Standard für „Stecker, Steckdosen und Kupplungen für industrielle Anwendungen“. Er stellt eine Form von Industrie- und Mehrphasenstecker dar.

Teil 1 des Standards beschreibt die allgemeinen Anforderungen an jeden industriell genutzten Steckverbinder. Teil 2 spezifiziert eine Reihe von Steckverbindern mit runden Gehäusen bei unterschiedlicher Anzahl und Anordnung der Kontaktstifte für verschiedene Anwendungen. Die höchstzulässige Spannung beträgt 690 Volt (Gleich- oder Wechselspannung), die maximale Strombelastbarkeit liegt bei 125 Ampere. Die zulässige Betriebstemperatur reicht von −25 bis +40 °C. Die Gestaltung als Kragenstecker bewirkt einen guten mechanischen Schutz der Steckstifte beim Umgang mit den Steckern (Baustellen, Industrie, Landwirtschaft).

Als CEE-Drehstromsteckverbinder, CEE-Steckvorrichtungen oder CeKon-Stecker/Kupplung werden umgangssprachlich die zwei gebräuchlichsten Steckverbinder des Steckersystems bezeichnet: Es sind rote Steckverbinder für Dreiphasenwechselstrom mit Neutral- und Schutzleiter und einer Nennspannung von 400 Volt sowie der blaue Verbindertyp mit nur einem Außenleiter, Neutral- und Schutzleiter für eine Spannung von 230 Volt.

Mittel- und osteuropäische Länder

Mittel- und osteuropäische Länder (MOEL), auch Mittel-/Osteuropa (MOE), steht für den gleichbedeutenden Begriff mittel- und osteuropäische Staaten (MOES). Der englische Ausdruck lautet CEE für englisch Central and Eastern Europe, der französische PECO für französisch Pays d’Europe centrale et orientale. Weitgehend identisch ist der EU-statistische Begriff Central and Eastern European Countries (CEC oder CEEC).

Welche Länder tatsächlich zu den mittel- und osteuropäischen Ländern gehören, ist unscharf abgegrenzt. Im engeren Sinn wird der Begriff für jene Länder gebraucht, die im Rahmen der EU-Erweiterung 2004 und 2007 in die Europäische Union aufgenommen wurden (EU-12), bzw. für jene Staaten des Westbalkans, die sich im Erweiterungsprozess befinden. Die ebenfalls unscharf abgegrenzte Großregion Ostmitteleuropa ist ein Teil der MOEL.

Raiffeisen Zentralbank Österreich

Vorlage:Infobox_Kreditinstitut/Wartung/ID fehlt

Die Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB) war bis 2017 das Spitzeninstitut der österreichischen Raiffeisen Bankengruppe (RBG). Sie fungierte zudem als zentrale Holdinggesellschaft der RZB-Gruppe für in- wie ausländische Tochtergesellschaften. Die größte ihrer Beteiligungen war die börsennotierte Raiffeisen Bank International AG (RBI) mit ihrem internationalen Bankennetzwerk mit Schwerpunkt in Zentral- und Osteuropa (CEE).

Im Jahr 2016 wurde beschlossen, die RZB und die RBI zu fusionieren. Nach der im März 2017 erfolgten Verschmelzung firmiert das Unternehmen seither als Raiffeisen Bank International AG. Die RBI übernahm dabei als Gesamtrechtsnachfolgerin zur Gänze die Rechte, Pflichten und Aufgaben der übertragenden Gesellschaft RZB.

Die RZB-Gruppe war die drittgrößte österreichische Bank. Die Bilanzsumme des RZB-Konzerns lag Ende 2016 bei rund 135 Mrd. Euro. Die RZB war Mitglied im Österreichischen Raiffeisenverband, der unter anderem für die Interessenvertretung aller österreichischen Raiffeisengenossenschaften verantwortlich zeichnet.

Sarah Connor

Sarah Connor (* 13. Juni 1980 in Delmenhorst als Sarah Marianne Corina Lewe; bürgerlich Sarah Fischer-Terenzi) ist eine deutsche Pop- und Soul-Sängerin. Ihren Durchbruch hatte sie 2001 mit der Single Let’s Get Back to Bed – Boy!, ihr Debüt-Album Green Eyed Soul wurde dreifach mit Gold ausgezeichnet. Mit From Sarah with Love, Music Is the Key, Just One Last Dance, Living to Love You und From Zero to Hero erreichte sie Platz eins der deutschen Singlecharts. Daneben hatte sie mit Naughty but Nice (2005), Muttersprache (2015) und Herz Kraft Werke (2019) drei Nummer-eins-Alben in den deutschen Albumcharts. Sie gehört mit über sieben Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten deutschen Sängerinnen der 2000er und 2010er Jahre.

Schuko

SchuKo ist ein Akronym für Schutz-Kontakt und bezeichnet ein System von Steckern (CEE 7/4) und Steckdosen (CEE 7/3), das in Europa sehr verbreitet ist. International ist dieses System auch als Stecker-Typ F bekannt und teilweise kompatibel mit dem „französischen“ System namens Stecker-Typ E (siehe auch Länderübersicht Steckertypen, Netzspannungen und -frequenzen). Der Begriff ist geschützt und wird von dem SCHUKO-Warenzeichenverband verwaltet.

Gemeinden in der Provinz A Coruña

Abegondo | Ames | Aranga | Ares | Arteixo | Arzúa | A Baña | Bergondo | Betanzos | Boimorto | Boiro | Boqueixón | Brión | Cabana de Bergantiños | Cabañas | Camariñas | Cambre | A Capela | Carballo | Cariño | Carnota | Carral | Cedeira | Cee | Cerceda | Cerdido | Coirós | Corcubión | Coristanco | A Coruña | Culleredo | Curtis | Dodro | Dumbría | O Pino | Fene | Ferrol | Fisterra | Frades | Irixoa | A Laracha | Laxe | Lousame | Malpica de Bergantiños | Mañón | Mazaricos | Melide | Mesía | Miño | Moeche | Monfero | Mugardos | Muros | Muxía | Narón | Neda | Negreira | Noia | Oleiros | Ordes | Oroso | Ortigueira | Outes | Oza-Cesuras | Paderne | Padrón | A Pobra do Caramiñal | Ponteceso | Pontedeume | As Pontes de García Rodríguez | Porto do Son | Rianxo | Ribeira | Rois | Sada | San Sadurniño | Santa Comba | Santiago de Compostela | Santiso | Sobrado | As Somozas | Teo | Toques | Tordoia | Touro | Trazo | Val do Dubra | Valdoviño | Vedra | Vilarmaior | Vilasantar | Vimianzo | Zas

Ortsübersicht

Santiago de Compostela | Sarela de Abaixo | Moas | O Carballal | Ventosa | Augapesada | Carballo | Trasmonte | Ponte Maceira | Barca | Negreira | Zas | Rapote | Portocamiño | Piaxe | Vilaserio | Cornado | Maroñas (Galicien) | Gueima | Vilar de Castro | Lago | Abeleiroas | Corzón | Ponteolveira | Olveiroa | Logoso | Hospital | Camiños Chans | Cee | Corcubión | O Vilar | Amarela | Estorde | Sardiñeiro | Finisterre/Fisterra | Kap Finisterre

Verlängerung nach Muxía
San Martín / San Martiño de Duio | Lires | Frixe | Morquintián | Muxía

In anderen Sprachen

This page is based on a Wikipedia article written by authors (here).
Text is available under the CC BY-SA 3.0 license; additional terms may apply.
Images, videos and audio are available under their respective licenses.