Braga

Braga ['bɾagɐ] ist eine Stadt und ein Kreis im Norden von Portugal und Hauptstadt des gleichnamigen Distriktes. Das Stadtgebiet, unterteilt in 23 Gemeinden, hatte 2011 etwa 182.000 Einwohner. Braga ist Sitz des Erzbischof-Primas von Portugal. 2012 war es Europäische Jugendhauptstadt.[3]

Braga
Wappen Karte
Wappen von Braga
Braga (Portugal)
Braga
Basisdaten
Region: Norte
Unterregion: Cávado
Distrikt: Braga
Concelho: Braga
Koordinaten: 41° 33′ N, 8° 26′ W
Einwohner: 181.819 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 183,4 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 991 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 470x-xxx
Kreis Braga
Flagge Karte
Flagge von Braga Position des Kreises Braga
Einwohner: 181.819 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 183,4 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 991 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 62
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Braga
Praça do Município
4704-514 Braga
Präsident der Câmara Municipal: Ricardo Rio (Partido Social Democrata)
Website: www.cm-braga.pt

Geographie

Die Europastraße E805 führt durch Braga.

Geschichte

Die eisenzeitlichen Bracari nannten den Ort vielleicht Bracari. Eine vorrömische Besiedlung des Platzes ist aber nicht belegt.

Etwa 138/37 vor Christus eroberten die Römer unter Decimus Brutus das Land. Sie gründeten im Jahre 3 v. Chr. an dieser Stelle die römische Stadt Bracara Augusta und machten sie zur Hauptstadt des Conventus Bracarensis, 283 der Provinz Gallaecia. Im Verlauf der Völkerwanderung wurde Braga 411 Hauptort des Reiches der Sueben, das 586 westgotisch wurde. 561 und 572 fanden in Braga Konzile statt, die heidnische Praktiken verdammten.

Nach 711 fiel die Gegend an die Mauren, doch gelang den Christen im Rahmen der Reconquista früh die Rückeroberung, wobei Braga Teil der Grafschaft Porto wurde, aus der sich das Reich von Portugal entwickelte.

Es ist nicht bekannt, wann Braga das Stadtrecht bekam.

Wirtschaft

  • Grundig produzierte im Werk Braga On-Board-Units für das deutsche Lkw-Mautsystem von Toll Collect.
  • Delphi Grundig produzieren im Werk Braga Autoradios und Navigationssysteme für Erstausrüster in Europa und Nordamerika.
  • Robert Bosch GmbH produziert im Braga Werk Autoradios, Navigationssysteme sowie sonstige elektronische Produkte für Erstausrüster in Europa, Nordamerika und Asien.

Öffentliche Einrichtungen

Bildungseinrichtungen

Freizeit- und Sportanlagen

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Fonte do Ídolo Braga
Die Quelle Fonte do Ídolo
BragaBomJesusdo MonteViaSacra
Bom Jesus do Monte, Via Sacra bei Braga

Sehenswürdigkeiten

Braga-Cathedrale-1967 08 27
Kathedrale Sé Velha
    • der Capela dos Reis (Königskapelle). Hier stehen die 1513 angefertigten Sarkophage von Heinrich von Burgund († 1122) und seiner Gemahlin Teresa († 1130) sowie das Grabmal des 1397 verstorbenen Erzbischofs Lourenço Vicente Coutinho.
    • der Capela de São Geraldo mit hölzerner Liegefigur des Erzbischofs.
    • der Capela da Glória mit Wandmalereien im Mudéjar-Stil und dem Sarkophag des Erzbischofs Gonçalo Pereira († 1336)
    • der Turmkapelle, in der das flämische Grabmal des Infanten Afonso (1400) aus vergoldetem Kupfer aufbewahrt wird.
    • dem spätgotischen Chor
    • dem manuelinischen Taufbecken
    • der Rates-Kapelle mit der Darstellung des Lebens des ersten Bischofs von Braga, São Pedro de Rates aus Azulejo-Paneelen
    • dem Museum für religiöse Kunst der Kathedrale Museu da Sé mit dem São-Geraldo-Kelch
    • dem Kreuzgang
    • der Schatzkammer
  • Antigo Paço Episcopal, ehemaliger Bischofspalast
  • Palácio dos Biscainhos, ein Stadtpalast aus dem 18. Jahrhundert, heute Museum
  • Capela de São Frutuoso (nördlich, etwas außerhalb von Braga)
  • Torre de Santiago
  • Sete Fontes (Sieben Brunnen)
  • Câmara Municipal, altes Rathaus von 1754
  • Kloster Tibães, Mutterkloster der Benediktiner in Portugal und Brasilien, 6 km nordöstlich des Stadtzentrums

Theater

Regelmäßige Veranstaltungen

Our Lady of Sameiro
Prozession am 24. Juni 2009
  • Braga Jazz (März)
  • Buchmesse (März)
  • Feira Romana (Mai)
  • Prozessionen am Fest des Johannes des Täufers (23./24. Juni)
  • Mimarte – Theaterfestival (Juli)
  • Internationales Folklorefestival (August)

Städtepartnerschaften

Partnerstädte von Braga sind[4]

Braga 1

Praça da República

Treppenaufgang Bom Jesus do Monte

Bom Jesus do Monte, Via Sacra

Braga 2

Bom Jesus do Monte, Teil der Gartenanlage

Braga 3

Bom Jesus do Monte, künstliche Tropfsteinhöhle

Braga 4

Bom Jesus do Monte, Inneres der Kirche

Braga, Basílica do Bom Jesus do Monte (13)

Bom Jesus do Monte

Braga 6

Bom Jesus do Monte, Bergstation der Kabinenbahn

Santuário do Sameiro

Santuário do Sameiro

Christmas in Braga (4)

Weihnachten 2010 in Braga

Söhne und Töchter der Stadt

Kreis Braga

Verwaltung

Braga ist Sitz eines gleichnamigen Kreises. Die Nachbarkreise sind (im Uhrzeigersinn im Norden beginnend): Amares, Póvoa de Lanhoso, Guimarães, Vila Nova de Famalicão, Barcelos sowie Vila Verde.

Mit der Gebietsreform im September 2013 wurden mehrere Gemeinden zu neuen Gemeinden zusammengefasst, sodass sich die Zahl der Gemeinden von zuvor 62 auf 37 verringerte.[5]

Die folgenden Gemeinden (freguesias) liegen im Kreis Braga:

Braga freguesias
Freguesias von Braga vor der Gebietsreform 2013
  • Adaúfe
  • Arentim e Cunha
  • Braga (Maximinos, Sé e Cividade)
  • Braga (São José de São Lázaro e São João do Souto)
  • Cabreiros e Passos (São Julião)
  • Celeirós, Avele da e Vimieiro
  • Crespos e Pousada
  • Escudeiros e Penso (Santo Estêvão e São Vicente)
  • Espinho
  • Esporões
  • Este (São Pedro e São Mamede)
  • Ferreiros e Gondizalves
  • Figueiredo
  • Gualtar
  • Guisande e Oliveira (São Pedro)
  • Lamas
  • Lomar e Arcos
  • Merelim (São Paio), Panoias e Parada de Tibães
  • Merelim (São Pedro) e Frossos

Literatur

Weblinks

Belege

  1. a b www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. Offizielle Seite (engl.) (Memento des Originals vom 4. Mai 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., abgerufen am 15. Februar 2012
  4. Übersicht über die bestehenden Städtepartnerschaften Bragas beim Dachverband der port. Gemeindeverwaltungen (ANMP), abgerufen am 14. Dezember 2017
  5. Veröffentlichung der administrativen Neuordnung im Gesetzesblatt Diário da República vom 28. Januar 2013, abgerufen am 16. März 2014
ATP Challenger Braga

Das ATP Challenger Braga (offizieller Name: „Braga Open“) ist ein Tennisturnier in Braga, das seit 2018 ausgetragen wird. Es ist Teil der ATP Challenger Tour und wird auf Sand ausgetragen.

Braga Open 2018

Die Braga Open 2018 waren ein Tennisturnier, das vom 7. bis 13. Mai 2018 in Braga stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2018 und wurde im Freien auf Sand ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

Braga Open 2019

Die Braga Open 2019 waren ein Tennisturnier, das vom 6. bis 12. Mai 2019 in Braga stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2019 und wurde im Freien auf Sand ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 48 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die 16 gesetzten Spieler im Einzel erhielten in der ersten Runde ein Freilos.

Brannon Braga

Brannon Braga (* 14. August 1965 in Bozeman, Montana) ist ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Regisseur und Filmproduzent.

Distrikt Braga

Der Distrikt Braga ist ein Distrikt im Norden Portugals. Er gehört zur traditionellen Provinz Minho. Er grenzt im Norden an den Distrikt Viana do Castelo und Spanien, im Osten an den Distrikt Vila Real, im Süden an den Distrikt Porto sowie im Westen an den Atlantischen Ozean. Er umfasst eine Fläche von 2673 km² und 831.368 Einwohner (Stand: 2001). Seine Hauptstadt ist Braga. Kfz-Kennzeichen für Anhänger: BR.

Distrikt Porto

Der Distrikt Porto, Distrito do Porto, ist ein Distrikt im Norden Portugals. Die Nachbardistrikte heißen Braga im Norden, Vila Real im Nordosten, Viseu im Südosten und Aveiro im Süden. Im Westen grenzt der Distrikt an den atlantischen Ozean.

Die Fläche beträgt 2395 km², der Distrikt hat eine Bevölkerung von ca. 1,8 Millionen (Stand 2001). Hauptstadt des Distrikts ist Porto. Kfz-Kennzeichen für Anhänger: P.

Der Distrikt teilt sich in 18 Kreise (Municípios):

Amarante

Baião

Felgueiras

Gondomar

Lousada

Maia

Marco de Canaveses

Matosinhos

Paços de Ferreira

Paredes

Penafiel

Porto

Póvoa de Varzim

Santo Tirso

Trofa

Valongo

Vila do Conde

Vila Nova de GaiaGemäß der aktuellen Hauptaufteilung des Landes ist der Distrikt Bestandteil der Região Norte. Die Kreise sind den Subregionen Grande Porto, Ave und Tâmega folgendermaßen zugeordnet.

Região Norte

Ave

Santo Tirso

Trofa

Grande Porto

Gondomar

Maia

Matosinhos

Porto

Póvoa de Varzim

Valongo

Vila do Conde

Vila Nova de Gaia

Tâmega

Amarante

Baião

Felgueiras

Lousada

Marco de Canaveses

Paços de Ferreira

Paredes

Penafiel

Distrikt Viana do Castelo

Der Distrikt Viana do Castelo, Distrito de Viana do Castelo, ist ein Distrikt im Norden Portugals, der der traditionellen Provinz Minho entspricht. Im Norden und Osten grenzen Spanien, im Süden der Distrikt Braga und im Westen der Atlantik an den Distrikt. Das Gebiet hat eine Fläche von 2255 km², das entspricht in etwa der Größe Luxemburgs. 250.273 Einwohner (2001). Hauptstadt des Distrikts ist Viana do Castelo. Kfz-Kennzeichen für Anhänger: VC.

Der Distrikt Viana do Castelo unterteilt sich in 10 Kreise (Municípios), die der Subregion Minho-Lima zugeordnet sind:

Região Norte

Minho-Lima

Arcos de Valdevez

Caminha

Melgaço

Monção

Paredes de Coura

Ponte da Barca

Ponte de Lima

Valença

Viana do Castelo

Vila Nova de Cerveira

Erzbistum Braga

Das Erzbistum Braga (lateinisch Archidioecesis Bracarensis, portugiesisch Arquidiocese de Braga) ist eine in Portugal gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Braga.

Katholische Universität Portugal

Die Katholische Universität Portugal (port.: Universidade Católica Portuguesa, UCP) wurde 1971 als eine katholische, öffentliche Bildungseinrichtung in Lissabon gegründet. Eine grundsätzliche Überlegung war die örtliche Trennung von Forschung und Lehre, und deshalb wurden auch weitere sogenannte „Regionale Zentren“ erbaut. Diese Regionalen Zentren sind in Lissabon, Porto, Braga und Beiras im Distrikt Viseu. Heute gibt es 18 Fakultäten sowie Hochschulen und Instituten für Bildung und Forschung.

Primeira Liga 2009/10

Die Primeira Liga 2009/10 (offiziell Liga Sagres) war die 76. Saison der höchsten portugiesischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie begann am 16. August 2009 und endete am 9. Mai 2010 mit dem 30. und letzten Spieltag. Neu dabei waren der SC Olhanense und União Leiria, die den sofortigen Wiederaufstieg feiern konnten. Amtierender Meister war der FC Porto, der zum fünften Mal in Folge die Meisterschaft gewinnen könnte.

Primeira Liga 2011/12

Die Primeira Liga 2011/12 ist die 78. Saison der höchsten portugiesischen Spielklasse im Fußball der Männer. Die Saison begann am 14. August 2011 und endete am 12. Mai 2012 mit dem 30. Spieltag.

Primeira Liga 2012/13

Die Primeira Liga 2012/13 war die 79. Saison der höchsten portugiesischen Spielklasse im Fußball der Männer. Die Saison begann Mitte August 2012 und endete am 19. Mai 2013 mit dem 30. Spieltag. Anfang Mai 2012 beschloss die Profiliga LPFP eine Aufstockung auf 18 Vereine zur Saison 2012/13. Diese Veränderung wurde vom nationalen Verband (FPF) jedoch mit Hinweis auf die schlechte wirtschaftliche Situation des Landes abgelehnt.

Primeira Liga 2018/19

Die Primeira Liga 2018/19 war die 85. Saison der höchsten portugiesischen Spielklasse im Fußball der Männer. Die Saison begann am 10. August 2018 und endete am 19. Mai 2019.

Região Norte (Portugal)

Die Região Norte (deutsch Region Nord) ist eine Region Portugals. Sie umfasst die Distrikte Viana do Castelo, Porto, Vila Real, Bragança und Braga zur Gänze sowie Teile der Distrikte Aveiro, Viseu und Guarda.

Nachbarregion im Süden ist Região Centro. Im Norden und Osten grenzt die Região Norte an Spanien. Im Westen liegt der Atlantische Ozean.

Die Fläche der Região Norte umfasst mit 21.278 km² 23,83 % des portugiesischen Festlandes. Die Region hat eine Bevölkerung von 3,864 Millionen (2010; 37,74 % vom Kontinentalportugal).

Die Region hat 8 statistische Unterregionen:

Alto Trás-os-Montes

Ave

Cávado

Douro

Entre Douro e Vouga

Grande Porto

Minho-Lima

TâmegaIn der Região Norte gibt es 86 Gemeinden.

Roland Linz

Roland Linz (* 9. August 1981 in Leoben) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler.

Sporting Braga

Sporting Clube de Braga, kurz Sporting Braga, ist ein portugiesischer Fußballverein aus Braga, der in der Primeira Liga spielt.

Der Verein hat mehrere Sportabteilungen und feierte auch schon internationale Erfolge in der Leichtathletik der Frauen.

Taça da Liga

Die Taça da Liga (deutsch: Ligapokal), offiziell bwin Cup, ist ein Wettbewerb der portugiesischen Liga für professionellen Fußball, der erstmals in der Saison 2007/08 ausgetragen wurde. Vorgeschlagen wurde der Wettbewerb durch Sporting Lissabon und Boavista Porto im Jahre 2006. Bei dem Zusammentreffen aller professionellen portugiesischen Fußballklubs am 28. November 2006 in Porto, einigte man sich auf das Format, nach welchem alle 32 Klubs der ersten und zweiten portugiesischen Liga teilnahmeberechtigt sind. Der erste Sieger war Vitória Setúbal. Aktueller Titelträger (2019) ist Sporting Lissabon, Rekordsieger mit sieben Titelgewinnen ist Benfica Lissabon.

UEFA Champions League 2010/11

Die UEFA Champions League 2010/11 war die 19. Spielzeit des wichtigsten europäischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball unter dieser Bezeichnung und die 56. insgesamt. Am Wettbewerb nahmen 76 Klubs aus 52 Landesverbänden teil. Lediglich Liechtenstein stellte keinen Vertreter.

Die Saison begann mit der ersten Qualifikationsrunde am 29. Juni 2010 und endete mit dem Finale im Londoner Wembley-Stadion am 28. Mai 2011. Dort schlug der FC Barcelona Manchester United mit 3:1.

Torschützenkönig des Wettbewerbs wurde bereits zum dritten Mal in Folge der Argentinier Lionel Messi von Sieger FC Barcelona mit 12 Toren.

William Pottker

William de Oliveira Pottker, genannt William Pottker, (* 22. Dezember 1993 in Florianópolis) ist ein brasilianischer Fußballspieler. Der Rechtsfüßer wird vorwiegend als Mittelstürmer eingesetzt.

Municípios im Distrikt Braga

Amares | Barcelos | Braga | Cabeceiras de Basto | Celorico de Basto | Esposende | Fafe | Guimarães | Póvoa de Lanhoso | Terras de Bouro | Vieira do Minho | Vila Nova de Famalicão | Vila Verde | Vizela

Europäische Jugendhauptstadt

2009: Rotterdam | 2010: Turin | 2011: Antwerpen | 2012: Braga | 2013: Maribor | 2014: Thessaloniki | 2015: Cluj-Napoca | 2016: Gəncə | 2017: Warna | 2018: Cascais | 2019: Novi Sad

In anderen Sprachen

This page is based on a Wikipedia article written by authors (here).
Text is available under the CC BY-SA 3.0 license; additional terms may apply.
Images, videos and audio are available under their respective licenses.